Skip to main content

Rollen für den Bürostuhl – Der Chefsessel soll wieder rollen

LIHAO Rollen für Bürostuhl Hartboden

Klicken Sie auf das Bild für mehr Fotos und Infos bei Amazon.de

Natürlich soll nicht nur der Chefsessel anständig rollen. Die Bürostuhl Rollen verschleißen mit zunehmendem Alter. Beim Kauf des Bürostuhls werden in der Regel harte Rollen geliefert. Sollten Sie in Ihrem Büro keinen Teppichboden haben, sondern Parkett, Laminat, Steinboden sowie einen anderen harten Boden, statten Sie Ihren Drehstuhl mit Rollen aus, die eine weiche Lauffläche besitzen, wie zum Beispiel Bürostuhl Rollen mit Gummi. Sie erkennen die weichen Bürostuhl Rollen an ihren farblich abgesetzten Rollenseiten. Ist die gesamte Rollenseite farblich einheitlich, haben Sie Rollen am Bürostuhl mit einer harten Lauffläche für Teppichböden sowie andere weiche Böden.

Rollen mit harter Lauffläche auf hartem Boden rollen zu leicht und können unkontrolliert wegrollen und Unfälle verursachen.

Die richtigen Rollen für den Bürostuhl für Ihren Boden

Mit den passenden Rollen zerkratzen Sie Ihren Boden nicht. Die Rollen für den harten Boden sind übrigens mit einer rutschhemmenden Schicht ausgestattet. Fahren Sie mit weicher Lauffläche auf Ihrem Teppichböden, ist Ihre Gesundheit noch nicht in Gefahr. Der Stuhl ist aber nicht so beweglich und begünstigt Verkrampfungen oder Fehlhaltungen. In solch einem Falle sollten Sie die Rollen wechseln.

Die Bürostuhl Rollen wechseln

Ohne Rollen ist er nach ergonomischen Aspekten kein richtiger Bürostuhl und auch nicht mit falschen Rollen. Die Beweglichkeit des Stuhls ist ein erheblicher Faktor zur Ergonomie.

Die am häufigsten bei Rollen vorkommende Form sind die so genannten Castor Räder, die jeder Hersteller im Programm hat. Die Castor Räder sind Stützräder, die sich immer in die Bewegungsrichtung ausrichten. Schieben Sie den Bürostuhl in die andere Richtung, als die Rolle orientiert ist, dreht das Rad erst horizontal und rollt dann mit dem Stuhl nach der Neu-Orientierung mit. Bei einer Bewegungsänderung muss also mehr Energie aufgewendet werden. Ein in Bewegung gebrachter Stuhl ist leicht vorwärts zu schieben und kann nicht zur Seite wegrollen.

Wenn Sie die Bürostuhl Rollen wechseln, achten Sie bitte darauf, dass die Rollen auf dem aktuellen technischen Stand sind und eine eingebaute Bremse besitzen. Das ist ein wichtiges Feature bei den Bürostühlen: Ist der Bürostuhl unbelastet, bremst der Stuhl automatisch. Die Bremse verhindert ein unkontrolliertes Wegrücken aus Versehen sowie beim Hinsetzen. Die Bremswirkung ist aufgehoben, wenn Sie sich auf den Stuhl setzen.

Die neuen Rollen kommen auf den Stuhl

Kaufen Sie die passenden Rollen in Ihrem Onlineshop, wie z.B. Amazon.de. Dann bauen Sie das Drehgestell vom Stuhl ab. Das Ende der Gasdruckfeder sitzt in der Mitte. Sie schlagen vorsichtig mit einem Gummihammer auf die Unterseite der Gasdruckfeder in der Mitte des Drehgestells und ziehen es ab. Manchmal ist die Gasdruckfeder in der Mitte des Drehgestells festgeschraubt und hat eventuell auch eine Klammer unter der Mutter, die Sie erst lösen müssen. Wenn sich die Rollen so abziehen oder abschrauben lassen, kann das Drehgestell dran bleiben, ohne kann es aber komfortabler sein.

Die weichen zweifarbigen Rollen sollten mit ihrer Ummantelung nicht am Boden kleben oder hässliche Streifen verursachen. Die Rollen sind in der Regel 50 Millimeter im Durchmesser. Das kann auf sehr weichen sowie unebenen Böden Probleme bereiten. Dafür gibt es Rollen mit zum Beispiel 65 Millimeter. Sie reduzieren zudem den Rollwiderstand. Die Bürostuhl Rollen reinigen Sie am besten mit einer Einmal-Zahnbürste wenn sie ausgebaut sind. Die passenden neuen Bürostuhl Rollen für Laminat oder Rollen für Parkett und jeden anderen Boden bekommen Sie in Ihrem Onlineshop.